Das EMS Training

Die wichtigsten 5 Fragen zum EMS Training:

 

1. Was ist EMS?

EMS (Elektronische Muskel Stimulation) abeitet mit Reizstrom. 

Dein Trainer steuert in Absprache mit Dir die Intensität Deines Trainings, indem er die elektrischen Impulse mit Hilfe eines Gerätes, an das Du angeschlossen bist, reguliert.

Du bekommst individuell Deinen Wünschen, Beschwerden und Zielen entsprechende Übungen gezeigt und führst diese dann unter Anleitung Deines Trainers aus.

Du brauchst also keinerlei Angst zu haben, irgendetwas falsch machen zu können.

Jede Muskelgruppe kann von unserem EMS einzeln angesteuert werden und ist somit auch individuell trainierbar.

Damit der Strom auch in den Muskeln ankommt, haben alle Trainierenden eine leitfähige Funktionswäsche an unter der Trainingsweste.

 

2. Wo kommt EMS her?

Es kommt aus dem Reha-Bereich, wo diese Methode schon lange eingesetzt wird, um Muskelabbau zum Beispiel nach Verletzungen zu verhindern.

In der Physiotherapie wird das EMS-Training bereits seit vielen Jahren zum gezielten Muskelaufbau eingesetzt.

Und auch viele Leistungssportler nutzen das EMS-Training zur Leistungssteigerung.

 

3. Wie funktioniert EMS Training?

Mithilfe eines EMS-Gerätes werden Elektroimpulse an die Muskeln abgegeben - eine Einheit ( 4-8 Sekunden lang ), dann folgt eine Pause ( meist 2-4 Sekunden ), während des Impulses werden Übungen absolviert ( z.B. Kniebeuge, Sit-ups etc.).

Diese variieren nach Ziel und Wunsch unseres Kunden.

Durch den Reizstrom wird die natürliche Kontraktion des Muskels von außen verstärkt, was die Anstrengung und somit auch die Wirkung deutlich erhöht.

Der Strom erreicht auch tieferliegende Muskelschichten und spricht auch kleinste Stabilisatoren an - was gerade für die Rückengesundheit sehr wichtig ist.

 

4. Muss ich Angst haben vor dem Strom?

Nein. Die Impulse liegen im sogenannten niederfrequenten Bereich.

Sie aktivieren lediglich die quergestreifte Muskulatur (Skelettmuskulatur).

Die Herzmuskulatur, sowie die glatte Muskulatur (Organmuskulatur) werden dabei nicht angesprochen.

 

5. Was bringt EMS Training?

EMS Training ist ein innovatives Training, bei dem mit einem minimalen zeitlichen Aufwand von nur 25 Minuten größtmögliche Effekte für Deine Gesundheit und Dein Wohlbefinden erzielt werden.

Studien an der Sporthochschule Köln (DSHS), der Uni Bayreuth und der Uni Nürnberg belegen: Es ermöglicht eine schnelle Zielerreichung von Muskelaufbau und kann sogar Krankheiten vorbeugen, Verspannungen lösen, Rückenschmerzen lindern und eine schlaffe Beckenbodenmuskulatur festigen - denn durch EMS werden Muskeln beansprucht, an die wir mit herkömmlichem Training kaum heran kommen.

2010 testete die DSHS die Methode sogar bei Herzpatienten.

Die Sportwissenschaftler stellten sowohl eine Stärkung der Kraft und der Ausdauer fest.

Nutze diese Effekte nun für Dein individuelles Ziel, wir begleiten Dich gerne.

Hier findest Du uns

b25 EMS Fitnessstudio
Nördliche Ringstr. 4
91126 Schwabach

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

09122/8882860

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© b25 Schwabach